Aktueller Spielplan für die neue Saison 2019/20

Download
Spielplan Herren Saison 19-20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 150.3 KB

Unsere neue LED-Flutlichtanlage

Liebe Vereinsmitglieder,

es ist geschafft. Unser Verein, der SV Ihrlerstein hat nun eine moderne LED-Beleuchtungstechnik für den Fußballplatz erhalten.

Die herkömmlichen Metalldampflampen waren schon seit Längerem in die Jahre gekommen. Die enormen Wartungskosten, die schlechte Ausleuchtung und der hohe Stromverbrauch haben uns gezwungen, sich nach alternativen umzuschauen.

Die Umrüstung auf moderne und hocheffiziente LED-Beleuchtung war damit für uns die beste Lösung.

Eine Energieersparnis von mehr als 70 Prozent, eine wesentlich längere Lebensdauer, Dimmbarkeit der Beleuchtung und eine bessere Ausleuchtung des Platzes, sprechen für sich.

Dank der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums, konnten wir nun unsere alte Flutlichtanlage auf energieeffiziente LED Beleuchtungstechnik umrüsten.   

Wir können jetzt in Sekundenbruchteilen, die Beleuchtung an der Stelle einstellen, wo und wie es benötigt wird.

Platzhälfte links oder rechts, Torwarttraining, Trainingsbetrieb, Spielbetrieb oder Grundbeleuchtung.

So kann die Beleuchtung jedes einzelnen Bereichs der Sportanlage individuell gesteuert werden. Für die optimale Ausleuchtung in der dunklen Jahreszeit ist somit gesorgt. Durch den geringen Energieverbrauch der LED-Leuchten in Kombination mit der flexiblen Beleuchtung, schonen wir nachhaltig die Umwelt und sparen mit der neuen Anlage Stromkosten.

Der Vorstand wünscht allen Sportlern, Vereinsmitgliedern und Funktionären viel Spaß mit der neuen Flutlichtanlage.  

Wir möchten uns hiermit ganz herzlich bei der Firma Lumosa, dem Marktführer in Europa im Bereich LED Flutlichttechnik, bedanken, für die professionelle Unterstützung bei unserem Flutlichtprojekt.

 

Die Nationalen Klimaschutzinitiative:

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zur konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaklimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher, ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen. 

Weitere Informationen zur Förderung:

 

https://www.ptj.de/


Vater-Sohn-Duo springt Brandlern bei

Ralf und Johannes Schinn übernehmen sportliche Leitung in Ihrlerstein. „Es ist eine Herzenssache.“ Sie kicken auch zusammen.

Wenn der Vater mit dem Sohne: Einen deutschen Filmklassiker kann man zur Blaupause für eine Personalie beim Fußball-Kreisklassisten SV Ihrlerstein nehmen. Ralf Schinn (52) und sein Sohn Johannes (30) haben die sportliche Leitung des SVI übernommen. Ihr Vorgänger Ralf Graßl gab das Amt aus beruflichen Gründen ab.

 

„Es ist uns eine Herzensaufgabe“, sagen die beiden Schinns. Früher als erwartet stellte sich mit dem Vater-Sohn-Duo eine Lösung ein. Der bisherige Leiter Ralf Graßl verkündete bereits im August, dass er berufsbedingt bei der nächsten Wahl im Januar 2020 nicht wieder kandidieren werde.

 

Dadurch stand die Brandler Vorstandschaft um Martin Mages vor der Herausforderung, einen Nachfolger zu finden. Dies gelang nach einigen Telefonaten und persönlichen Gesprächen eher als geplant. „Für uns war es keine wirklich schwere Entscheidung“, sagt Johannes Schinn.

 

Für den SV Ihrlerstein sei die Doppellösung um die beiden Schinns „die Wunschlösung“, erklärt Vorsitzender Martin Mages. „Mit Ralf und Johannes haben wir langjährige Vereinsmitglieder und Vollblut-Brandler in der sportlichen Leitung, welche den Verein seit Jahren sehr gut kennen und bereits in der Vergangenheit ihr Engagement unter Beweis stellten.“

 

Der 52-jährige Ralf Schinn ist wohl einer der bekanntesten Kicker von der Brand. Er erlebte mit den Ihrlersteinern die Zeiten in der Bezirks(ober)liga. Auch auf dem Hallenparkett glänzt er, so als Torschützenkönig beim ATSV-Turnier – erstmals vor 27 Jahren. Noch heute kickt der Routinier in der Herren-Reserve-Mannschaft. Dort steht er ab und an zusammen mit Sohnemann Johannes im Aufgebot. Der 30-Jährige kann nach zwei Kreuzbandrissen nur noch bedingt aushelfen. Von Kindesbeinen an spielt er wie sein Vater für den SVI.

 

Aktuell befinden sich die Brandler „nicht in der erhofften sportlichen Situation. Wir kämpfen mit einem misslungenen Saisonstart“, erklären die Schinns. Jammern wolle man aber nicht, sondern handeln. Das Grundmotto lautet: „Wichtig ist es, dass wir uns als Team weiterentwickeln und gemeinsam mit Beharrlichkeit und Spaß an den aktuellen Themen arbeiten, um wieder an erfolgreichere Zeiten anknüpfen zu können“, so Vater und Sohn. Dass der derzeitige zehnte Platz nicht den Wünschen entspreche, verstehe sich von selbst.


Download
Aufnahmeantrag SV Ihrlerstein e.V.
aufnahmeantrag.doc
Microsoft Word Dokument 68.0 KB


Die nächsten Spiele

Laden...