Aktueller Spielplan für die neue Saison 2019/20

Download
Spielplan Herren Saison 19-20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 150.3 KB

Vater-Sohn-Duo springt Brandlern bei

Ralf und Johannes Schinn übernehmen sportliche Leitung in Ihrlerstein. „Es ist eine Herzenssache.“ Sie kicken auch zusammen.

Wenn der Vater mit dem Sohne: Einen deutschen Filmklassiker kann man zur Blaupause für eine Personalie beim Fußball-Kreisklassisten SV Ihrlerstein nehmen. Ralf Schinn (52) und sein Sohn Johannes (30) haben die sportliche Leitung des SVI übernommen. Ihr Vorgänger Ralf Graßl gab das Amt aus beruflichen Gründen ab.

 

„Es ist uns eine Herzensaufgabe“, sagen die beiden Schinns. Früher als erwartet stellte sich mit dem Vater-Sohn-Duo eine Lösung ein. Der bisherige Leiter Ralf Graßl verkündete bereits im August, dass er berufsbedingt bei der nächsten Wahl im Januar 2020 nicht wieder kandidieren werde.

 

Dadurch stand die Brandler Vorstandschaft um Martin Mages vor der Herausforderung, einen Nachfolger zu finden. Dies gelang nach einigen Telefonaten und persönlichen Gesprächen eher als geplant. „Für uns war es keine wirklich schwere Entscheidung“, sagt Johannes Schinn.

 

Für den SV Ihrlerstein sei die Doppellösung um die beiden Schinns „die Wunschlösung“, erklärt Vorsitzender Martin Mages. „Mit Ralf und Johannes haben wir langjährige Vereinsmitglieder und Vollblut-Brandler in der sportlichen Leitung, welche den Verein seit Jahren sehr gut kennen und bereits in der Vergangenheit ihr Engagement unter Beweis stellten.“

 

Der 52-jährige Ralf Schinn ist wohl einer der bekanntesten Kicker von der Brand. Er erlebte mit den Ihrlersteinern die Zeiten in der Bezirks(ober)liga. Auch auf dem Hallenparkett glänzt er, so als Torschützenkönig beim ATSV-Turnier – erstmals vor 27 Jahren. Noch heute kickt der Routinier in der Herren-Reserve-Mannschaft. Dort steht er ab und an zusammen mit Sohnemann Johannes im Aufgebot. Der 30-Jährige kann nach zwei Kreuzbandrissen nur noch bedingt aushelfen. Von Kindesbeinen an spielt er wie sein Vater für den SVI.

 

Aktuell befinden sich die Brandler „nicht in der erhofften sportlichen Situation. Wir kämpfen mit einem misslungenen Saisonstart“, erklären die Schinns. Jammern wolle man aber nicht, sondern handeln. Das Grundmotto lautet: „Wichtig ist es, dass wir uns als Team weiterentwickeln und gemeinsam mit Beharrlichkeit und Spaß an den aktuellen Themen arbeiten, um wieder an erfolgreichere Zeiten anknüpfen zu können“, so Vater und Sohn. Dass der derzeitige zehnte Platz nicht den Wünschen entspreche, verstehe sich von selbst.


Download
Aufnahmeantrag SV Ihrlerstein e.V.
aufnahmeantrag.doc
Microsoft Word Dokument 68.0 KB


Die nächsten Spiele

Laden...