Aktueller Spielplan für die neue Saison 2019/20

Download
Spielplan Herren Saison 19-20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 150.3 KB

Beschlossen: Bayern verlängert Saison 19/20, kein Abbruch!

Nach überraschend deutlicher Zwei-Drittel-Mehrheit der Vereine: Bayerische Amateurligen bis einschließlich zur Bayernliga setzen "angebrochene" Saison ab frühestens 01. September fort +++ Saison 2020/21 wird im "schlimmsten" Fall gestrichen

Der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat am späten Mittwochabend eine einstimmige Entscheidung getroffen, die am heutigen Mittag offiziell verkündet wurde. Die Spielzeit 2019/20 wird nicht abgebrochen, sondern über den 30. Juni hinaus verlängert. Bis mindestens 31. August wird der Spielbetrieb aufgrund der aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen unterbrochen, danach werden - sofern möglich - ab Anfang September die verbleibenden Spieltage der Spielzeit 2019/20 nachgeholt. Der Start der Saison 2020/21 - sofern sie abgehalten werden kann - würde dann erst im Frühjahr 2021 mit einer stark verkürzten Saison und geringeren Mannschaftsstärken pro Liga starten können. Der Beschluss des BFV gilt für den gesamten Frauenfußball und die Herren-Ligen bis einschließlich zur Bayernliga. Die Regionalliga Bayern, sowie der Juniorenspielbetrieb werden eigene Beschlüsse fassen. Jedoch gilt auch hier die Pause des Spielbetriebs bis mindestens 31. August.

Nun ist also die Entscheidung gefallen. Und sie ist wenig überraschend. Der BFV hatte seine Mitgliedsvereine in einer Umfrage gebeten Stellung zu beziehen, ob man sich dem BFV-Modell anschließe, die Spielzeit 2019/20 ab frühestens 01. September fortzusetzen und zu einem fairen sportlichen Ende zu bringen. Die Verbandsspitze erklärte gleichsam, dass man diese Variante sehr deutlich favorisiere und man keine "echte" Alternative zu diesem Modell sehe.

 

Beschlossen: Bayern verlängert Saison 19/20, kein Abbruch!

FuPa.net, 23. April 2020
URL:

https://www.fupa.net/berichte/regionalliga-bayern-beschlossen-bayern-verlaengert-saison-19-2647351.html


#stayathomechallenge

Wir vom SV Ihrlerstein sind nicht nur für Spaß zu haben!

 

Vielen Dank an den SV Saal a. d . Donau, wie wir uns Fit halten seht Ihr jetzt 😉

In diesen, für jeden Verein, schweren Zeiten gilt es umso mehr zusammenzuhalten. Bei weiterhin laufenden Kosten und ohne die Einnahmen aus Heimspielen oder Kioskverkäufen muss man jeden Euro zweimal umdrehen. Umso mehr möchten wir unseren zahlreichen Sponsoren abermals unseren Dank aussprechen und jeden Brandler daran erinnern, dass wir viele regionale Firmen haben, die nun auch UNSERE UNTERSTÜTZUNG benötigen. Kauft nicht bei gesichtslosen Online-Händlern, schaut auf unsere Sponsorenliste und helft dabei Existenzen zu sichern. „Kauft REGIONAL!“ 

 

Um auch unseren Beitrag zum innergemeinschaftlichen Zusammenhalt auf der Brand zu leisten, haben wir uns bei der Nachbarschaftshilfe Ihrlerstein eintragen lassen. 

 

Kontakt: 

09441/6679788

K.Kuechelbacher@gmx.de

 

Wie bereits einige Vereine beispielhaft vorgemacht haben, möchten wir unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger unterstützen Ihre täglichen Einkäufe, Behördengänge oder sonstigen Aufgaben zu erledigen. 

Wir helfen und bringens Euch!

 

Zum Schluss, gehen unsere Nominierungen raus an die Sportfreunde Essing, den TV Riedenburg Fußball und SV Germania Salchendorf. Wir sind gespannt 😉 

 

#stayathomechallenge #brandler #ihrlerstein #indenfarbengetrenntindersachevereint

https://www.facebook.com/Ihrlerstein/


Neues Eigengewächs führt SVI

Ihrlersteins Fußballer haben einen neuen Vorstand. Coach Markus Stuhlmüller verlängert und will den Verein zum Erfolg führen.

Bei der SV-Mitgliederversammlung im Vereinsheim wählten die anwesenden 32 Wahlberechtigten Lukas Daniel einstimmig zu ihrem neuen ersten Vorsitzenden. Der 25-jährige kickt von Kindesbeinen an für seinen Heimatverein.

 

Vor ihm führte sechs Jahre lang nach dem Vereins-Umbruch Martin Mages die Sparte Fußball. Rückblickend sagte er: „Es war eine anstrengende Zeit, aber die schönen Momente haben überwiegt.“ Er bleibt als zweiter Vorstand dem Verein treu.

 

Neben den Beteiligungen bei den Veranstaltungen wie Schulfasching, Schulfest, Bürgerfest, der Winterwanderung ins Frauenhäusl und Vereinsarbeiten wie dem Einwinterungseinsatz standen die sportlichen Leistungen im Fokus der Berichte der Vorstandschaft.

 

„Ordentlich Pfeffer“

 

Die beiden sportlichen Leiter Ralf und Johannes Schinn erinnerten an das Kelheimer Hallenturnier 2019. Mit dem Turniersieg „mit ordentlich Pfeffer drinnen“ habe das Jahr gut begonnen. Zu seinem Bedauern konnte „der Schwung aus der Halle nicht auf das Feld mitgenommen werden“. Der Abstieg mit 20 Punkten „war bitter“. Kreisklasse Hinrunde 2019: Laut Schinn war es ein „fürchterlicher Start wie fast immer in den letzten Jahren. Sechs Spiele, ein Punkt.“ Als Grund führte er Verletzungen und urlaubsbedingte Ausfälle an.

 

Dann aber habe sich die Mannschaft trotz weiterhin vieler verletzter Spieler gefestigt. „Mit 19 Punkten stehen wir zwei Punkte vor dem Relegationsplatz und damit voll im Abstiegskampf“, so Schinn junior. „Platz 10 aktuell.“ Ein Abstieg sei schnellstmöglich zu vermeiden.

 

Abstieg vermeiden

 

Dazu müsse man die Einstellung verändern und den Druck im Training hoch halten. „Jeder soll heiß darauf sein, zu trainieren und Spiele zu gewinnen“ findet der begeisterte Fußballspieler Ralf Schinn.

Damit es sportlich bergauf geht, wollen die beiden Leiter den Kader der 1. und 2. Mannschaft zusammen halten, durch Neuzugänge und Jugendspieler vergrößern sowie die Zahl der guten und engagierten Spieler erhöhen. Ihr gemeinsames Ziel ist „das Gemeinschaftsgefühl nicht nur beim Feiern und Ausflügen, sondern vor allem beim Training und Spiel verbessern“.

 

Ein wichtiger Baustein für den Verein ist die Jugend. Juniorenleiter Markus Deufel sprach von derzeit acht Mannschaften im Jugendspielbetrieb, die von 19 Trainern betreut werden. „Die Zusammenarbeit mit Essing läuft besonders gut“, freut sich Deufel. Alle Altersklassen zu besetzen sei das Ziel bis zum Sommer. Als Leiter im Jugendbereich stellte er fest: „Nächstes Jahr brauchen wir dringend Trainer.“

 

Markus Stuhlmüller verlängert

 

Ralf Schinn sagte, dass der Verein bereits im vergangenen Jahr einen guten Trainer gesucht und mit Markus Stuhlmüller auch gefunden habe. Der Coach bleibt den Ihrlersteinern Fußballern erhalten. Stuhlmüller verlängerte den Vertrag. „Jetzt sind die Spieler an der Reihe, dieses gute Angebot auszunutzen und sich weiter zu entwickeln“, verdeutlichte Schinn.

 

Erstmalig in der Vereinsgeschichte fahren die Kicker in ein Trainingslager am Gardasee, das durch Sponsorengelder preiswert ermöglicht wird. „Fast alle sind dabei. Wir wollen ein Spielsystem reinbringen. Bisher haben wir reagiert, nicht agiert. Das soll anders werden“, betonten Stuhlmüller und Schinn.

 

Die Übergabe der Vereinskrawatte und des Vereinsstempel vom „alten“ an den „neuen“ Vorstand beschloss die Jahreshauptversammlung des 447 Mitglieder zählenden SV Ihrlerstein.

 

Neues Eigengewächs führt SV

Mittelbayerische Zeitung, 13. Januar 2020
URL:

https://www.mittelbayerische.de/region/kelheim-nachrichten/neues-eigengewaechs-fuehrt-sv-21029-art1868486.html


Download
Aufnahmeantrag SV Ihrlerstein e.V.
aufnahmeantrag.doc
Microsoft Word Dokument 68.0 KB


Die nächsten Spiele

Laden...